Geomantie in der Land- und Forstwirtschaft

In der aktuellen Zeit ist es möglich, die Arbeiten in der Land- und Forstwirtschaft unter anderem durch spezielle Imprägnaturen zu unterstützen. Dabei besteht beispielsweise die Möglichkeit, Düngemittel einzusparen, bestimmte Schädlinge energetisch zu schwächen oder die Lebensbereiche der Tiere  generell zu verbessern. Auch hier spielen entstörte Bereiche auf den Feldern und Höfen eine sehr große Rolle. Tiere sind oft sehr sensibel in Bezug auf die verschiedenen Störquellen wie z.B. Elektrosmog, Verwerfungen. Sehr sensibel sind beispielsweise Pferde.

In Wäldern ist es bereits gelungen, neu angebaute Zonen energetisch vor Fraß zu schützen.

Den Geomant*innen der neuen Zeit ist es ebenfalls gelungen, Obstplantagen wieder in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen, so dass Obstbäume mehr Früchte tragen.

Vielleicht haben Sie ja bereits eine Idee, wie ich Ihnen weiterhelfen könnte? 

Sprechen Sie mich gerne an!

Hinweis: vor setzen von speziellen Imprägnaturen ist eine Entstörung des Gebietes zwingend erforderlich. Imprägnaturen sind in der Regel nur ein Jahr wirksam und müssen dann jeweils erneuert werden.