Geomantie in der Landwirtschaft und im Pflanzenbau

 

Arbeiten in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Pflanzenbau durch spezielle Imprägnaturen unterstützen.

Eine Möglichkeit der geomantischen Arbeit ist es, Düngemittel durch Imprägnaturen einzusparen oder die Lebensbereiche von Pflanzen und Tieren zu verbessern. Diese Methode kann sowohl auf großen Flächen (Felder, Wald) Anwendung finden als auch in Ihrem kleinen Schrebergarten.

Den Geomant*innen der neuen Zeit ist es bereits gelungen, Obstplantagen wieder in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen, so dass Obstbäume mehr Früchte tragen.

Mit Hilfe von Imprägnaturen ist es möglich, Nutz- und Zierpflanzen energetisch für ein besseres Wachstum zu unterstützen oder Wildkräuter und Schädlinge (Bsp.: Buchsbaumzünsler, Borkenkäfer usw.) einzudämmen.

Vielleicht haben Sie ja bereits eine Idee, wie ich Ihnen weiterhelfen könnte?

Schreiben Sie mich gerne an!

Die Einsatzmöglichkeiten von Geomantie in der Landwirtschaft und im Pflanzenbau sind sehr vielfältig und können an dieser Stelle nicht alle aufgezählt werden. Lassen Sie sich von der Wirkung einfach überraschen.

Wichtiger Hinweis: Vor Anwendung einer Imprägnatur sind die Flächen vorab geomantisch zu entstören! Die hier aufgezählten Imprägnaturen halten für eine Wachstumsperiode - die vorab durchgeführten Entstörungen sind ohne Zeitbegrenzung umsetzbar.